Touren

 

Im Anschluss finden Sie die von uns vorgeschlagenen Touren. Erst wenige Tage vor Beginn der Veranstaltung werden wir wissen, welche Touren ausgewählt wurden. Wir sind abhängig von Wind und Seegang, somit bestimmen die Wetterbedingungen, wo wir fahren letztendlich können. Von den vier Vorschlägen werden wir zwei auswählen und eine Tour pro Tag unternehmen. Die Abfahrtszeit ist auf 10.00 Uhr festgelegt und die Ankunftszeit wird gegen 17.00 Uhr sein.

Abfahrtsort, Treffpunkte sowie sämtliche Zeitpläne werden auf dieser Website bekannt gegeben.

 

TOUR 1: MACARET- LEICHTTURM VON FAVARITX 

In Macaret nehmen wir Kurs auf die Strände von Cala Caldes und Es Sivinar. Auf der ersten Strecke sind besonders die zahlreiche Klippen zu erwähnen. Weiter Richtung Süden kommen wir in den Genuss der großen Vielfalt dieses Küstenstreifens, die uns die zahlreichen Gesteins- und Farbkontraste bieten: von den Grautönen der Felsen und Steilküsten aus Schiefer bis hin zu sandigen Rottönen der fossilen Dünen - ein typisches, durch Tramontana-Unwetter (starke Nordwinde) entstandenes Bild. Wir gelangen in das Gebiet von Favàritx, ein Ort mit einem bezaubernden, prächtigen Leuchtturm, umfasst von mehreren Stränden, die aufgrund der Felsenart, von denen sie umgeben sind, einen eher gräulichen Ton aufweisen. Unser Ziel dieser Etappe ist einer der kleinen Strände nahe des Leuchtturms.

Lage: Norden / Länge der Strecke: 9 km / Dauer: 5 Stunden / Schwierigkeitsgrad: Anfänger

TOUR 2: LEICHTTURM VON FAVARITX- SA MESQUIDA 

Unsere Tour beginnt in Favàritx, einem Ort mit einem bezaubernden, prächtigen Leuchtturm, umfasst von mehreren Stränden, die aufgrund der Felsenart, von denen sie umgeben sind, einen eher gräulichen Ton aufweisen. Wir treffen uns an einen der kleinen Stränden nahe des Leuchtturms und nehmen Kurs auf Es Grau. Darüber hinaus befinden wir uns im Naturpark S'Albufera des Grau, einem ökologisch wertvollen Schutzgebiet, das wir mit unseren Kajaks erkunden. Entlang der Küste taucht Vegetation auf. Wir befinden uns in einem Gebiet, das reich an Neptungras ist. Das Neptungras (Posidonia oceanica) ist eine Wasserpflanze, die ausschließlich im Mittelmeer wächst. Es bildet Algenteppiche, die eine biologische Meeresvielfalt darstellen und ihren Bewohnern Schutz, Laichplätze, Fortpflanzungsstellen, Futter sowie Substrate bieten, wo sich andere Pflanzen ansiedeln und wachsen können. Schließlich gelangen wir an den Strand von Sa Mesquida.  

Lage: Norden / Länge der Strecke: 9 km / Dauer: 5 Stunden / Schwierigkeitsgrad: Anfänger

TOUR 3: SON XORIGUER - CALA GALDANA 

Von Son Xoriguer aus fahren wir entlang der Südküste der Insel. Die Landschaft beschert uns weiße Sandstrände, türkisfarbenes Wasser, Pinienwälder... In Cala'n Turqueta, eine der beeindruckendsten Buchten dieser südlichen Landschaft, machen wir Badestopp und vertreten uns die Beine. Die Bucht verdankt ihren Namen den Türken, die hier an Land gingen und die Insel mehrmals heimsuchten. Danach nehmen wir die letzte Strecke der Tour in Angriff. Wir wechseln die Umgebung und erkunden kleine, über die 2,5 km lange Küste verstreute Höhlen. Die Strände von Macarelleta und Macarella überraschen uns erneut mit dem strahlenden Azur des Meeres und dem intensiven Grün ihrer Bäume. 20 Minuten später erreichen wir Cala Galdana, wo wir zu Mittag essen.

Lage: Süden / Länge der Strecke: 16 km / Dauer: 6 Stunden / Schwierigkeitsgrad: Anfänger

TOUR 4: SANTO TOMAS - CALA GALDANA

Diese Strecke zeichnet sich dadurch aus, das sie ganz und gar unbebaut ist. Es ist eine Naturlandschaft. Hier finden wir nur Strände, Steilküsten, Höhlen und den typischen mediterranen Wald. Binigaus ist der erste Strand, dem wir begegnen - eine große Sandfläche. Er endet an kleinen Sandecken unter hohen Felsen. Unser nächstes Ziel ist die Bucht Cala Escorxada, wo wir einen Badestopp machen. Auf dieser Strecke begegnen uns kleine Höhlen. Im Anschluss daran erkunden wir die Bucht Cala Trebalúger. Besonders zu erwähnen ist der 1 km schiffbare Sturzwassergraben, der fast ins Meer mündet. Bei unserer Erkundung in kleinen Gruppen von je 5 Kajaks lernen wir eine andere Welt kennen. Hier essen wir zu Mittag. Hinterher nehmen wir Kurs auf Cala Mitjana. Diese 2 km lange Strecke bietet uns zahlreiche großartige Höhlen, die einen Besuch wert sind: Cova Foradada, Cova del Contrabandista oder Cova d'Es Pas.

Wir begegnen auch der Pont de N'Ali, eine quadratische Naturbrücke mit einem kleinen Tunnel. In Cala Mitjana angekommen, legen wir eine kleine Pause ein und begeben uns danach auf die letzte Strecke dieser Tour, die wir mit einem Besuch in der 300 m tiefen Encantada Höhle abschließen, wo unsere Taschenlampen zum Einsatz kommen.

Lage: Süden / Länge der Strecke: 9 km / Dauer: 6 Stunden / Schwierigkeitsgrad: Anfänger